Taizé- Gottesdienst im Seniorenheim

 

 

 

Heilig und selig klangen Lieder aus dem ökumenischen Kloster im Burgund, hell waren Stimmen und Instrumente,  manche Träne der Ergriffenheit floss.

Die meditative Gestaltung der Andacht mit vielen Kerzen, eindrücklicher Liturgie und ohne Gerede trösteten viele, die sich darauf einstimmten.

Horst Starke, Helfer im Altenheim und in der evangelischen Kirchengemeinde und fleißiger Chorsänger brachte all das zusammen und bescherte den Senioren und den anderen Teilnehmenden eine Stunde der Kontemplation, des tiefen Gebets und des Segens.                                                                       MSPlm