Orgelandachten: Klangrausch von Alexander Huhn

 Alexander Huhn spielt sein äußerst anspruchsvolles Musikprogramm in solch künstlerischer Weise, wie es sonst nur in großen Konzerten von Weltrang zu hören ist. Seine Registrierung, die Klangschönheit der Stummorgel und die Akustik der Abteikirche verschmelzen zu einem Klangrausch, der nicht nur geübte Ohren glücklich macht. Viele Zuhörer kommen von weit her, um sein abwechslungsreiches und gut eingeübtes Spiel zu genießen. Dr. Walter Brodowski, der selbst Orgel spielt und häufig die Orgelandacht besucht, sagt dazu: „Alexander Huhn ist ein Ausnahmetalent, er überrascht mich immer wieder mit der Vielfalt seines Repertoires und seiner Souveränität, so viele Komponisten aus verschiedenen Epochen zu interpretieren. Auch seine Improvisationen sind äußerst einfallsreich spontan und kreativ. Wie er die Qualität der Orgel zu nutzen weiß, das ist unwahrscheinlich. Man merkt auch, wie vertraut ihm die Orgel ist. Alexander Huhn ist ein Glücksfall für Amorbach, die Abteikirche und die Stummorgel.“  In dieser Infektionsschutzzeit haben die Amorbacher die außergewöhnliche Chance, solche Musik hören zu dürfen. MSPlm