ökumenischer Ostergottesdienst

 

Ökumenische

Gottesdienstordnung

am Ostermorgen

 

 

7.oo Uhr         Großes Osterfrüh- Geläut, das Grab ist leer

9.45 Uhr         Schuhe und Jacken anziehen und auf den Balkon, auf die Terrasse oder vor die Haustür gehen

9.53 Uhr       Dem feierlichen Ostergeläut der Abteikirche und St. Gangolfs lauschen. Dabei werden in den beiden Kirchen die neuen Osterkerzen   entzündet

10 Uhr           mit Trompetenbegleitung in ganz Amorbach singen:  

 

Großer Gott, wir loben Dich, Herr, wir preisen Deine Stärke,

Vor die neigt die Erde sich, und bewundert deine Werke   

Wie Du warst vor aller Zeit, so bleibst   Du    in    Ewigkeit.         

 

Alles, was dich preisen kann, Kerubim und Serafinen,

stimmen dir ein Loblied an; alle Engel, die dir dienen,

rufen Dir stets ohne Ruh, Heilig, heilig, heilig zu.

Direkt nach dem Lied beten wir

Vater unser im Himmel Geheiligt werde dein Name     Dein Reich komme, Dein Wille geschehe Wie im Himmel, so auf Erden  Unser tägliches Brot gib uns heute Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern, und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen, denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen

Ostergruß:

“Christus ist auferstanden“ „Er ist wahrhaftig auferstanden“

Frohe Ostern!