Familiengottesdienst zu Erntedank

 

DANKE LIEBER GOTT

Sabine Bullemer-George mit den Kindern

Am Nachmittag des Erntedanksonntag tummelten sich viele Kleine und Große Gemeindemitglieder in der festlich geschmückten ehemaligen  Abteikirche und feierten gemeinsam eine fröhlichen, bunten Familiengottesdienst mit Geschichten, Liedern und Gebeten. Kinder und Eltern freuten sich darüber, dass Gott dem

 

Noah nach der großen Flut versprochen hat, dass das Leben auf der Erde niemals aufhören wird, und dass sie von nun an immer säen und vor allem ernten dürfen. 

Dass das aber nicht von alleine funktioniert erzählten zwei „Gärtner“, die mit ihrer Schubkarre anscheinend gerade aus dem Garten vom Ernten kamen. Sie berichteten davon, wie mühsam es gerade im vergangenen Sommer war, dem Garten Obst, Gemüse und Salat abzuringen! Bei vielen Eltern war da ein bestätigendes Nicken zu erkennen…

In einem Tastspiel und mit Blindverkostungen, erfühlten und erschmeckten die Kinder, welche Leckereien dann schließlich doch noch geerntet werden konnten.

Begeistert erforschten gerade auch die Kleinsten, welche Gaben sich noch alles am Erntedank-Altar befanden. Mit dem Lied „Du hast uns deine Welt geschenkt…“  dankten alle Gottesdienstbesucher für Karotten und Tomaten, Mais und Kartoffeln, Getreide und Äpfel, Trauben und Quitten, Kastanien und Kürbis und für Vieles mehr. Voll Stolz wurden die jeweiligen Produkte von den Kindern hochgehalten – nur beim Kürbis, war das sichtlich schwer....

Nach dem Abschlusssegen verbrachten die Familien noch einen schönen, sonnigen Nachmittag im und am Gemeindezentrum bei Kaffee, Saft und Kuchen.